Kostenfreie Beratung:
(Mo. – Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr)

EvoMove: Orthese mit FES von Evomotion

Der evomove® ist ein Medizinprodukt für Menschen mit Einschränkungen beim Gehen. Er aktiviert die Muskeln im Bein und der Hüfte mit elektrischen Impulsen und verbessert die Gehbewegung. Der evomove® kann als Orthesenpassteil oder solitär verwendet werden. Somit kann das Beste aus zwei Technologien kombiniert werden. Aktivität, Dynamik und Stabilität im Gang durch FES und Stand Stabilität und orthopädische Korrektur durch die Orthese. Mit der funktionellen Elektrostimulation können Deine Muskeln während des Gehens aktiviert werden. Du kannst beispielsweise Dein Knie besser kontrollieren und/oder Deine Muskeln aktiv für die Vorwärtsbewegung und einen dynamischeren, natürlicheren Gang nutzen. Das verspricht viele Vorteile. Eine Orthese hält, stabilisiert und führt Unterschenkel und Fuß beim Gehen und Stehen und kann die Fußhebung unterstützen.

  • Erste Orthese mit FES
  • Schnell einsetzbar
  • Perfekt im Alltag integrierbar

Funktionen und Vorteile

Alles was du über die Funktionen und Vorteile des EvoMove: Orthese mit FES von Evomotion wissen musst.

Beschreibung:

Der evomove® ist ein Hilfsmittel zur individuellen funktionellen Elektrostimulation im Gang. Er hat zwei Kanäle, die es ermöglichen jeweils eine Muskelgruppe zu innervieren. Dies ist sowohl am Unterschenkel als auch am Oberschenkel möglich. Insgesamt sind 5 Muskelgruppen der unteren Extremität auswählbar. Die Elektroden, worüber die motorischen Nerven gereizt werden, werden individuell platziert und in eine maßgefertigte Manschette bzw. Radlerhose übertragen. Durch eine gangspezifische Konfiguration der Stimulationsparamter in der evomove® App, können die Anwender*innen optimal unterstützt werden. Außerdem ist der evomove® auch als Orthesenpassteil verwendbar, somit kann das Beste aus zwei Technologien kombiniert werden: Aktivität, Dynamik und Stabilität im Gang durch FES und Standstabilität sowie orthopädische Korrektur durch die Orthese.

Vorteile:

Endlich wieder besser gehen

 

Aktiviert Muskeln im Unterschenkel mit elektrischen Impulsen.

 

Mit oder ohne Orthese

 

Alle Vorteile der Orthese bleiben erhalten. Eventuell ist eine Orthese nicht mehr notwendig.

 

Unauffälliges Design für den Alltag

 

Kleines Gerät, schlichtes Design, fast kein Kabel

 

Auch für Kinder ab 6 Jahren

 

Unterstützt die kindgerechte Aktivität.

 

Einfache App-Steuerung

 

Per Smartphone oder Watch mit der evomove®-App bedienen.

 

Zwei Muskelgruppen
unabhängig stimulieren

 

Zweikanaliges FES-System

 

Ihr könnt zwei Muskelgruppen parallel stimulieren und in der App das Timing für jede einzelne Muskelgruppe präzise einstellen.

 

Freie Positionierung der Elektroden

 

Ideale Aktivierung der Muskulatur

 

Legt während des Screenings mit den beigelegten Klebe-Elektroden die beste Position für eine optimale Ansprache der Muskulatur fest.

 

Stimulation mit individueller Präzision

 

Alle Parameter auf einem Blick

 

Passt im Screening mit den Werten für Intensität, Timing, Pulsbreite und Frequenz die Stimulation an die individuellen Bedürfnisse der Anwender*innen an.

 

Integrierte & intelligente Bewegungserkennung

 

Lernfähige Gangerkennung

 

Im evomove® ist ein 6D Inertial-Sensor verbaut, der die Gehbewegung erkennt. Ein lernfähiger Algorithmus findet den richtigen Zeitpunkt für die Stimulation.

Orthokit:

Das evomove® orthokit ist für die Konzeption und Kombination mit einer Orthese vorgesehen; sämtliche Materialien für die Montage in einer Orthese sind enthalten.

Der evomove® fungiert hier als Orthesenpassteil und sorgt für muskuläre Aktivität in der Orthese, die sich am Unterschenkel funktional auf das Knie (Vermeidung Genu recurvatum und/oder Einleitung der Schwungbeinvorwärtsbewegung (Push-Off)), das aktive Stabilisieren des Sprunggelenks während der Lastübernahme und die Erhaltung der Sprunggelenksbeweglichkeit in Dorsalextension und Plantarflexion positiv auswirkt. Mit dem neuen Oberschenkelsystem können nicht nur der Quadrizeps und die ischiocruralen Muskeln aktiviert werden, sondern erstmalig auch die hüftgelenksumgebende Muskulatur (Gluteus maximus, miniumus und medius).

Solokit:

Das evomove® solokit ist als solitäre Lösung anzusehen.

Beim evomove®solokit wird der evomove® in einer Tasche an einer von uns gefertigten Manschette oder Radlerhose platziert. Am Unterschenkel liegt der Fokus meistens auf der Korrektur des Fallfußes (Stimulation des M. tibialis anterior). Der zweite Kanal (Alleinstellungsmerkmal) kann zusätzlich die Wadenmuskulatur zur Verbesserung der Kniekontrolle und zur Ausdauersteigerung (Push-Off) stimulieren. Auch hier können neuerdings der Quadrizeps, die ischiocruralen Muskeln und auch die hüftgelenksumgebende Muskulatur (Gluteus maximus, miniumus und medius) aktiviert werden.

Zubehör:

Steuereinheit

 

Die Steuereinheit ist das Herzstück des evomove®. Sie leistet alles von der Gang-Erkennung bis zum Erzeugen der elektrischen Impulse.
Praktisch: Mit unserem Gießdummy und der Halterung könnt Ihr die Steuereinheit direkt mit in die Orthese verbauen.

 

evomove®-App

 

Mit der evomove®-App erweckt Ihr per Smartphone oder iWatch ein leistungsfähiges FES-System zum Leben:

Evomotion-Partner stellen in einem eigenen Bereich die Stimulation so ein, dass sie die Anwender*innen beim Gehen ideal unterstützt. Anwender*innen aktivieren die Stimulation und passen die Intensität an die eigene Tagesform an.

 

Manschette oder Radler

 

Die Manschetten und Radler fertigen wir für jede*n Anwender*in individuell, um einen perfekten Sitz am Bein und hohen Komfort anbieten zu können. Sie ist per Kabel mit der Steuereinheit verbunden und hält die Elektroden auf der Haut an der richtigen Position.

Haben Sie noch Fragen?

Können Sie keine Antwort auf Ihre fragen finden? Sprechen Sie uns an.

Für wen ist der Evomove geeignet und für wen nicht?

Der evomove® richtet sich in erster Linie an Erwachsene und Kinder, deren Gehvermögen aufgrund einer zentralnervösen Erkrankung eingeschränkt ist. Zu den auslösenden Erkrankungen oder Verletzungen zählen Schlaganfall (Apoplex), Multiple Sklerose (MS), Schädel-Hirn-Trauma (SHT), Cerebralparese (CP) und Inkomplette Querschnitte. Zudem können in bestimmten Fällen auch Prothesen-Patient*innen sowie Bandscheibenproblematiken oder andere periphere Nervenschädigungen versorgt werden. Damit Du den evomove® sicher verwenden kannst, ist es wichtig, dass Du grundsätzlich zum Gehen und Stehen in der Lage bist. Auch wenn sich Deine Muskulatur durch die regelmäßige Nutzung verbessern könnte, brauchst Du schon zu Beginn einen gewissen Muskelstatus. Ob Du momentan ausreichend sicher im Stand bist, erfährst Du in einem Vorgespräch bei einem Evomotion-Partner.

 

Menschen sprechen unterschiedlich gut auf Elektrostimulation an. Das bedeutet, dass der gleiche elektrische Impuls bei manchen Menschen eine Muskelkontraktion auslöst und bei manchen nicht. Außerdem haben Menschen ein unterschiedliches Schmerzempfinden. Wenn Du gut auf Elektrostimulation ansprichst, kann der evomove® für dich geeignet sein.

 

  • Erwachsene und Kinder
  • Geh- und Stehfähigkeit (mit Orthese unterstützt)
  • Motorische und geistige Fähigkeiten zur Bedienung des evomove®
  • Gute Ansprache auf Elektrostimulation
  • Compliance (z.B. schmerzfreie Anwendung)

 

Eingeschränkte Gehfähigkeit infolge zentralnervöser Störungen, wie:

• Schlaganfall
• Multiple Sklerose (MS)
• Zerebralparese (CP)
• Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
• Inkomplette Querschnitte

 

Absolute Kontraindikationen:

• Maligne Verläufe im Stimulationsgebiet
• Phlebitis (Entzündung oberflächlicher Venen) / Thrombophlebitis (Thrombose und Entzündung oberflächlicher Venen)
• Lokale Frakturen oder Läsionen
• Hautmantelveränderungen oder Hautverletzungen im Stimulationsgebiet
• Nicht zu kompensierende geistige Einschränkungen, die verhindern, dass die Grundfunktionen (Ein-/Ausschalten, Einstellen der gewünschten Stimulationsintensität) in der App bedient werden können
• Notwendige Betreuung durch Angehörige oder Drittpersonen, sofern die betreuenden Personen nicht jede Anwendung des evomove® begleiten und überwachen können
• Grundsätzlicher Verlust der Gehbewegung
• Schwangerschaft, während der gesamten Dauer

Relative Kontraindikationen (Verwendung nur mit einer medizinischen Unbedenklichkeitserklärung):

• Anfallsleiden (z.B. Epilepsie)
• Starke Adipositas
• Verwendung von Herzschrittmachern oder Defibrillatoren
• Vorhandensein von Metallimplantaten im Anwendungsbereich
• Bestehende Hauterkrankungen oder bekanntlich sensible Haut (dermatologische Begleitung der Verwendung empfohlen)

Informationen zum Unternehmen

Zahlen & Fakten

Evomotion ist ein Medizinprodukte-Hersteller und Medizintechnologie-Unternehmen, welches sich mit seinen innovativen Produkten im Bereich der funktionellen Elektrostimulation und deren Forschung spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde von Aljoscha Diercks 2016 mit der Grundidee des evomove® ins Leben gerufen. Die Grundlage für die Entwicklung und Weiterentwicklung bilden unsere Forschungen an der Bewegungsanalyse und den positiven Auswirkungen von Elektrostimulation auf unsere Anwender*innen. Evomotion beschäftigt aktuell mehr als 20 Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichsten Disziplinen, die die selbe Leidenschaft für die fortschrittliche Idee verbindet.

Adresse des Unternehmens

  • Evomotion GmbH
  • Wallstraße 3
  • D-21335 Lüneburg
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}
de_DEGerman
Mehr Informationen anfordern

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.