Consultation gratuite :
(Lun. - Ven. : 09:00 - 18:00 heures)

Dnsys X1 Exoskelett verspricht Superkräfte: SO werdet ihr zum Cyborg

Mithilfe von Robotik die eigene körperliche Leistung erhöhen? Das konnte in den 70ern nur Lee Majors aus „Der-6-Millionen-Dollar-Mann“. Dieser damalige Traum beginnt mit der heutigen Bionik Wirklichkeit zu werden. Aktuelles Beispiel: Das kostengünstige über Kickstarter gelaunchte Dnsys X1 Exoskelett, das sich primär an Outdoor-Fans richtet und deutlich höhere körperliche Leistungsfähigkeit verspricht.

Dnsys x1 Exoskelett Aufmacher

Disclaimer: Kickstarter / Indiegogo = Wagnis

Sur Kickstarter ou Indiegogo handelt es sich um keine Online-Marktplätze, sondern Crowdfunding-Plattformen: Jede Privatperson kann sich nach Registrierung auf der Plattform an der Finanzierung neuer Produkte beteiligen. Damit wird Unternehmen bei der Realisierung neuer Produkte via Kickstarter geholfen. Anspruch darauf, diese Produkte dann auch tatsächlich nach Kampagnenende zu erhalten, besteht allerdings nicht. Es stellt also grundsätzlich ein Wagnis dar, sich an einer Produktfinanzierung via Kickstarter/Indiegogo zu beteiligen.

Was ist ein Exoskelett?

Exosquelette, auch Außenskelett genannt, kommt zuerst einmal aus dem Griechischen („exo“= außen, „skeletos“ = ausgetrockneter Körper/Mumie). Natürlich kommen solche außen anliegenden Skelette bei Tieren, beispielsweise Gliederfüßlern, vor und sorgen so für Stabilisierung. Die Bionik überträgt dieses mechanische Außengerüst aus der Tier- in die Technikwelt und so auch auf den Menschen. Das Resultat sind künstliche, maschinelle Exoskelette, die den menschlichen Körper und seine Bewegungen unterstützen oder verstärken. Im Gegensatz zu passiven Exoskeletten setzen aktive auf ein Antriebssystem mit gesonderter elektrischer Energiequelle.

Festool Exoskelett

Wann kommt ein Exoskelett zur Anwendung?

Exoskelette werden neben Industrie und Militär insbesondere in der Rehabilitationsmedizin eingesetzt. Patienten mit Lähmungen und Erkrankungen wie z.B. Multipler Sklerose können von der (motorisierten) Bewegungsunterstützung profitieren. Auch bei Verletzungen können solche Exoskelette dazu dienen, Körperfunktionen wieder herzustellen oder eben allgemein die biologischen Fähigkeiten zu verbessern. Aber genug Exkurs. Schauen wir uns einmal gemeinsam an, was das Dnsys X1 Exoskelett zu bieten hat.

Festool Exoskelett2

Für wen das leichte Dnsys X1 Exoskelett gedacht ist

Gleich zu Beginn seiner Kickstarter-Kampagne macht der Hersteller deutlich, dass sich sein an Taille und Beinen fixiertes aktives Exoskelett aus Carbon und Nylon mit anpassbarem Gurtsystem primär an (gesunde) Outdoor-Fans richtet. Es erhöht damit deren körperliche Leistungsfähigkeit und minimiert Ermüdungserscheinungen – sei es beim Tragen von schwerer Outdoorausrüstung, Klettern oder allgemein in unwegsamem Gelände.

Dnsys x1 Exoskelett Ansicht

Gleichzeitig soll das neue Exoskelett aber auch alltagstauglich sein. Der Hersteller spricht hier beispielsweise vom Einsatz beim langen Spazierengehen oder während des Einkaufens – damit die nächste falsch gehobene Getränkekiste eben nicht zum nächsten Bandscheibenvorfall führt (frei erfundenes Beispiel natürlich). Von einem Nutzen im medizinischen Kontext ist hier explizit nicht die Rede.

Dnsys x1 Exoskelett Outdoor1

Das kann das Dnsys X1 Exoskelett

Le site Dnsys X1 geizt nicht mit Superlativen: gerade einmal knapp 1,6 kg Eigengewicht bei einem zusammengeklapptem DIN-A4 Packmaß und 900W Leistung (Motor mit 50 Nm/kg Drehmoment) für ca. 1,2 PS auf dem steinigen Bergpfad. Dazu eine um ca. 38 kg verringerte Last bei 50% Einsparung körperlicher Anstrengung.

Dnsys x1 Exoskelett Features

25 km Reichweite bei maximal 27 km/h soll der durch das kinetische Energierückgewinnungssystem (KERS = Kinetic Energie Recovery System) unterstützte  smarte Li-Ionen Akku ermöglichen. Ein intelligentes Batteriemanagementsystem (BMS) bringt USB-C Schnellladen mit und boostet den Ladestatus des Akkus bereits nach 8 Minuten Laden laut Hersteller auf 20%.

Dnsys x1 Exoskelett 1.2PS

Le site Akkus sollen bei starker Nutzung nach 2 Jahren noch 80% ihrer Nennkapazität bringen und können danach einfach ausgetauscht werden. Genauso einfach soll auch das Anlegen des Exoskelettes mit patentiertem Klingen-Verbinder sein.

Dnsys x1 Exoskelett Packmass

Bewegungsantizipation dank KI

Patentieren lassen hat man sich auch den Motor, genauer gesagt dessen Getriebe. Zusammen mit KI (Deep Learning Algorithmus namens „Dynamic Neural Network Assist System“) verspricht die so genannte Dnsys Smart AI Motion Assist Technologie die Vorhersage der nächsten Bewegungen oder des nächsten Schrittes.

Dnsys x1 Exoskelett KI

Diese Bewegungsantizipation für ein optimiertes und dynamisch flüssiges Bewegungsverhalten erfolgt dabei dank Dual Core KI-Chip und zweier Motorsteuerungsprozessoren in Echtzeit: tausende „künstlicher Neuronen“ analysieren dazu Bewegungsabläufe in unterschiedlichen Umgebungen und das System lernt so mit der Zeit dazu. Diese Form der KI-gestützten Exoskelettnutzung ist bisher sonst nur im Experimentierstadium zu finden, wie dieser TV-Beitrag sehr gut veranschaulicht.

Dnsys x1 Exoskelett KI2

Smarte Anbindung via Dnsys App

Eine App darf beim kommenden High Tech Außenskelett natürlich nicht fehlen. Und die hört auf den Namen „Dnsys App“ und liefert Statusinformationen zum Gerät in Echtzeit. Neben Details z.B. zur Hüftgelenksbeweglichkeit oder zur Schrittfrequenz können hier auch Trainingspläne erstellt und Statistiken geführt und analysiert werden.

Dnsys x1 Exoskelett App1
Dnsys x1 Exoskelett App2

9 Sicherheitsfeatures, 3 Versionen & ein günstiger Preis

Das Dnsys X1 verspricht 9 verschiedene Sicherheitsfeatures. So ist u.a. von strengen Haltbarkeitstests, Batterieschutzprogrammen, einer Notabschaltung beim Fallen oder einer automatischen Sitz-Prüfung die Rede, sobald das Exoskelett angelegt wurde.

Dnsys x1 Exoskelett Highlights

Dem geneigten Kickstarter-Backpacker stehen 3 Versionen der High-Tech Hilfe zur Verfügung. Da wäre einmal das „Dnsys X1 Lite“, welches 500W Leistung, 3 Stunden Akkulaufzeit und einen Topspeed von 14 km/h verspricht und auf weniger hochwertige Materialen setzt. Der Preis beträgt hier gerade mal umgerechnet ca. 465€.

Dnsys x1 Exoskelett Features

Die beiden anderen Version „Dnsys X1 Carbon“ und „Dnsys X1 Carbon Pro“ bestehen aus Aluminium und Carbonfaser weisen die bereits erwähnten Spezifikationen auf. Die Pro-Version bringt hier zwei Akkus mit, setzt neben Aluminium und Carbonfaser zusätzlich auf Titanium und lässt sich in puncto Farbe und Stil den eigenen Wünschen anpassen. Preislich liegt man hier bei~560€ bzw. ca. 930€ für das Topmodell.

Einschätzung: beeindruckend, wenn zutreffend

Ja, Kickstarter-Produkte sind immer mit Vorsicht zu genießen, gerade wenn die Versprechungen des Herstellers so vollmundig sind. Und dennoch: Das Dnsys X1 Exoskelett fasziniert mich – auch deshalb, weil sonstige Exoskelette aus dem medizinischen Kontext um ein Vielfaches teurer sind. Erste Test-Demos zum Dnsys Exoskelett X1 sind durchaus vielversprechend. Gerade das KI-Feature zur Bewegungsvorhersage in Kombination mit dem federleichten Eigengewicht et geringem Packmaß macht neugierig.

Das Ganze macht letztlich deutlich, wie weit Bionik bereits fortgeschritten ist und auch heutzutage potenziell schon in unseren Alltag reichen kann. Der extrem niedrige Preis macht mich jedoch stutzig, aber wer weiß:  Vielleicht braucht es in naher Zukunft keinen „6-Millionen-Dollar-Mann“ – es reicht auch einfach ein 560€-teures KI-Exoskelett!?

Source : Dnsys X1 Exoskelett verspricht Cyborg Superkräfte (china-gadgets.de)

Tom Illauer

Toutes les contributions de : 
fr_FRFrench